Häufig gestellte Fragen & Antworten

Häufig gestellte Fragen & Antworten

F: Ist die Software netzwerkfähig ?
A: Die Software kann problemlos auf einem Server installiert oder auf ihn kopiert werden und von den Clients (mit Windows Betriebssystem) gestartet werden.
Eine mögliche Realisierung: Einfach auf dem Server einen Ordner "Mathematik" anlegen und den gesamten CD-Inhalt hinein  kopieren. Wenn man von den Clients aus auf den Ordner "Mathematik" zugreifen kann, kann man auf den Clients einfach eine Desktopverknüpfung zu dem Direktstartprogramm anlegen (Mathematik\KLSoft - Mathematik Direktstart von CD.exe). Sollte es unter Linuxservern o.ä. Probleme mit dem langen Namen "KLSoft - Mathematik Direktstart von CD.exe" geben, kann das Direktstartprogramm auch problemlos in "dsm.exe" umbenannt werden.

F: Läuft die Software auch von einem USB Stick ?
A: Die Software läuft auch ohne Installation. Das Installationsprogramm kopiert die Software nur von CD auf die Festplatte um und legt eine Desktopverknüpfung zum "Direktstartprogramm" an. D.h. Sie können auch problemlos den gesamten CD - Inhalt auf einen USB - Stick oder ein anderes Speichermedium umkopieren und von dort aus starten.

F: Das 3d-Darstellungsprogramm läuft nur sehr langsam, kann man was ändern ?
A: Ansprechende und schnelle dreidimensionale Darstellungen sind meistens nur mithilfe von "DirectX" oder "OpenGL" realisierbar. Das 3d-Darstellungsprogramm benötigt eine "OpenGL" Unterstützung. Die meisten Grafikkarten (nicht älter als 10 Jahre) unterstützen hardwaremäßig OpenGL. Sollte jedoch bei Ihnen das 3d-Darstellungsprogramm sehr langsam laufen, so müssen Sie nur unter Windows einen aktuellen Grafikkartentreiber installieren. Auskunft über die im PC verbaute Grafikkarte liefern kostenlose Hilfsprogramme wie "Everest", die aktuellen Grafiktreiber von Ati, nvidea, ... finden Sie kostenlos im Internet auf der Hompage des betreffenden Grafikkartenherstellers.
Alle anderen Programme laufen auch problemlos mit den Standard - Windowsgrafikkartentreibern (ohne OpenGL - Unterstützung).
P.S.: Auf neu gekauften PC's und Notebooks sollte das 3d-Darstellungsprogramm problemlos laufen, da die Hersteller schon die aktuellsten Grafikkartentreiber installiert haben. Meistens tritt das Problem nur auf, wenn auf einem alten PC irgendwann Windows neu installiert wurde und (da der Standard - Windowsgrafikkartentreiber für Textverarbeitung ausreichend ist) kein seperater Grafikkartentreiber installiert wurde.

F: Laufen die Programme auch unter Windows 7 ?
A: Die Programme laufen problemlos auch unter Windows 7 (32 oder 64 Bit Version). Nachdem das Installationsprogramm beendet wurde, kann gegebenenfalls ein Windowsfenster "Das Programm wurde eventuell nicht richtig installiert..." erscheinen. Dieses Fenster kann mit einem Klick auf den Button "Wurde richtig installiert" geschlossen werden. Die Programme können natürlich auch manuell von CD auf die Festplatte umkopiert werden (siehe "Läuft die Software auch von einem USB Stick").

F: Laufen die Programme auch unter Mac ?
A: Da die Programme mit "Delphi" entwickelt wurden, laufen diese leider nur unter einem Windows Betriebssystem (Windows XP / Vista / 7 / 8.x / 10). Für andere Betriebssysteme muss Windows als Zweitbetriebssystem installiert sein oder ein Windows-Emulator benutzt werden. Gegebenenfalls kann auch eine Linux Version (z.B. Ubuntu) mit Wine Emulator benutzt werden.
Ideal ist auch das kostenlose Programm "Oracle Virtual Box", mitdem man ähnlich wie bei einem Mac Programm einfach ein virtuelles Windows oder Linux installieren und benutzen kann.

F: Laufen die Programme auch unter Linux ?
A: Unter Linux (getestet mit Ubuntu) gibt es schon einen recht brauchbaren Windows Emulator "Wine", mit dessen Hilfe die Software auch einigermaßen unter Linux läuft.
Weitere Informationen zu "Mathematik Verstehen & Üben" mit "Wine" unter Linux erhalten Sie hier